Frostaufbruchschutz

Frostaufbruch kann zu schwerwiegenden Problemen bei Tieftemperaturtanks in der Industrie führen. nVent Thermal Management bietet gegen diese Gefahren Frostschutzsysteme, die verhindern, dass der Boden unter dem Fundament gefriert und der Tank sich u. U. anhebt. Frost-Heave-Prevention-Industrial.jpg

Frostschäden können folgendermaßen verhindert werden:

  • Ganzflächige Isolierung des Lagertanks/-Behälters
  • Temperierung der Betonummantelung des Tanks

nVent Thermal Management bietet eine Vielzahl von Lösungen für den Frostschutz bei Lager-/Speichertanks aller Art mit großem Durchmesser wie folgt:

  • Oberirdische Tanks
  • Unterirdische Tanks
  • Oberirdische Tanks, die von unten nach oben befüllt werden
  • Alle Tanks mit einer tragfähigen Wärmedämmung (üblicherweise Schaumglas), die den Tank stützt.

nVent Thermal Management setzt beim Thema Frostaufbruchschutz auf eine umfassende, professionelle Planung. Die korrekte Auslegung eines Frostschutzsystems erfordert die Analyse und Ermittlung verschiedener Parameter:

  • Medientemperatur des Tankinhalts
  • Charakteristische Anforderungen an das Beheizungssystem sowie Definition des Verlegeabstands der Heizkabel/-Leitungen unterhalb des Tanks
  • Isolierstärke und Wärmeleitfähigkeit der Dämmung am Bodenbereich des Tanks
  • Projektspezifische Anforderungen

nVent Thermal Management plant mit Unterstützung modernster Firmensoftware Wärmeanalysemodelle und basierend darauf das optimale Frostschutzsystem für Ihre Aufgabenstellung. Dabei setzen wir konsequent die am besten geeigneten Beheizungslösungen ein.

21_FrostHeavePrevention_ind_thumbnail.jpg

Ein komplett schlüsselfertiges System

Die Experten von nVent Thermal Management entwickeln für Sie ein komplett schlüsselfertiges Tankbeheizungssystem auf Basis einer umfassenden Wärmeanalyse. Dabei kommen folgende Techniken zum Einsatz:

  • Speziell entwickelte SlabHeat™-Auslegungssoftware
  • Finite-Elemente-Analyse (FEA) in 2D und 3D

Ein sorgfältiges Engineering ist unerlässlich, um die ideale Wärmezufuhr für die Tankbasis einzustellen und somit die Zuverlässigkeit und Effizienz des Frostaufbruchschutz-Systems zu erhöhen. Zudem senkt ein optimales Design die Investitions- und Betriebskosten.

Frostschutzsysteme von nVent Thermal Management:

  • sind in Wärme/Leistungserfordernis optimal auf die Tankbasis abgestimmt
  • erhöhen die Zuverlässigkeit und Effizienz des Tanks
  • führen zu einer Minimierung der Installations- und Betriebskosten

Design und Engineering des Frostschutzsystems beinhaltet (abhängig vom Projektumfang):

  • Ermittlung der Wärmeverluste und des erforderlichen Energie-/Leistungsbedarfs
  • Installationsabstände/-Erfordernisse der Heizbänder
  • Wärmeprofile auf Basis von FEA (Finite-Elemente-Analyse)
  • Elektrische und thermische Leistungsparameter
  • Tankspezifische Detailzeichnungen
  • Installationsanleitung für das System

Unsere Beheizungssysteme sind sowohl für explosionsgefährdete als auch für Nicht-Ex-Bereiche zugelassen.

Moderne Begleitheizungstechnologien von nVent Thermal Management verhindern Frostaufbruch bei industriellen Anwendungen mit Flüssiggastanks. Bei der Installation der geeigneten Begleitheizung sind viele Faktoren zu beachten. Unter anderem muss berücksichtigt werden:

  • Lagerung
  • Technologie
  • Standort
  • Anforderungen an die Spannungsversorgung

nVent Thermal Management bietet:

Self-Regulating

  • Selbstregelnde Heizbänder
  • Parallelheizbänder mit konstanter Leistungsabgabe
  • Ferromagnetische Skin-Effekt-Systeme (STS)

nVent Thermal Management bietet folgende Lösungen:

  • Nur Materiallieferung
  • Materiallieferung, Engineering und Design
  • Komplett schlüsselferiges System inkl. Installation und Inbetriebnahme

Selbstregelnde FHP-Beheizungssysteme von nVent RAYCHEM

Selbstregelnde Heizbänder der FHP-Reihe sind für alle Tankgrößen und Standortgegebenheiten geeignet. Längenzuschnitt und Konfektionierung erfolgen passgenau vor Ort.

Vorteile von FHP-Heizbändern:

RaychemFHP-Thumbnail.jpg

  • uneingeschränkte Temperaturklassifizierung vereinfacht die die Auslegung in explosionsgefährdeten Bereichen
  • geeignet für den Einsatz in Ex-Bereichen, in denen korrosive Stoffe vorhanden sein können

RAYCHEM® FHP-Heizbänder erfüllen alle einschlägigen Anforderungen internationaler und nationaler Normen und Vorschriften.


RAYCHEM FHPC-Parallel-Heizbänder mit konstanter Heizleistung

RAYCHEM® Parallel-Heizkabel mit konstanter Heizleistung sind für alle Tankgrößen und Standortgegebenheiten geeignet. Sie verfügen über annähernd die gleichen Merkmale wie FHP-Heizbänder:

RaychemFHPC-Thumbnail.jpg

  • Temperaturklasse unabhängig von Betriebsbedingungen, dadurch einfachere Planung von Anwendungen in Ex-Bereichen
  • geeignet für den Einsatz in Ex-Bereichen, in denen korrosive Stoffe vorhanden sein können
  • Auch die FHPC-Heizkabel von RAYCHEM® erfüllen die Anforderungen internationaler und nationaler Normen und Vorschriften.

RAYCHEM STS Skin-Effekt-Begleitheizungssystem

Das RAYCHEM STS-System ist ein technisch vielseitiges, nach Kundenspezifikationen gefertigtes Begleitheizungssystem für mittellange und sehr lange Rohrleitungen sowie die Tankbodenbeheizung.

Funktionsweise des RAYCHEM STS-Systems:

Raychem STS-Thumbnail.jpg

  • Das RAYCHEM STS-System besteht aus einem temperaturbeständigen, elektrisch isolierten Leiter, der in einem ferromagnetischen Rohr (Heizrohr) verlegt ist.
  • Der isolierte Leiter wird über einen Endabschluss an das Heizrohr angeschlossen. Das Rohr und der Leiter sind über eine Wechselspannungsquelle in Reihe verschaltet.
  • Der Wechselstrom durchfließt den spannungsführenden Leiter und wird über das Heizrohr zurückgeführt.
  • Dabei wird in dem elektrisch sicheren STS-System innerhalb des ferromagnetischen Heizrohres Wärme erzeugt. Grundlage hierfür sind zwei bekannte elektrische Phänomene: der Skin- und der Näherungseffekt.
  • Diese Effekte bewirken einen Stromfluss lediglich an der Innenseite des Heizrohrs. Außenseitig lässt sich keine Spannung nachweisen.
  • Die Wärme wird aufgrund des Widerstands des Heizrohres und des STS-Leiters sowie durch Wirbelströme und Hystereseverluste innerhalb des Heizrohres erzeugt.

Regelungs- und Spannungsversorgungssysteme

Die Systemauswahl (Regelung, Überwachung und Spannungsversorgung) ist im Wesentlichen abhängig von den spezifischen Anforderungen an das Frostschutzsystem.

Zugehörige Produkte

Zeig mehr
Connection and Protection